Foto: Giacomo Oteri

Foto: Giacomo Oteri

 

verabschiede Dich von der Musik dieses Ortes

In der Stra√üe Alt-Moabit, nahe dem damaligen Lehrter-Bahnhof, stand das Verwaltungsgeb√§ude der Internationalen Spedition LASSEN. Im Zuge des Haupstadtumbaus f√ľr den Neubau des Hauptbahnhofs, sollte das Haus abgerissen werden. In diesem Zeitrahmen konnten wir kurz vor dem Abriss das leerstehende Geb√§ude f√ľr das Projekt ZEITVERSCHIEBUNG¬†nutzen.

In einem verlassenen B√ľroraum √∂ffnete ich die Fenster und stellte einen bequemen Sessel auf. So konnten die Besucher sich auf die Stimmung und die Ger√§usche konzentrieren, die von au√üen zu h√∂ren waren: Bl√§tterrauschen der gro√üen B√§ume, V√∂gel, Stille, leises Pfeiffen eines vorbeifahrenden Zuges auf der nahen Br√ľcke, Tellerklappern vom Restaurant Paris-Moskau nebenan. Noch hatte diese Gegend etwas Verschlafenes.

Was verabschieden wir? Was kommt? Wie klingt eine Haupstadt?

 

Foto: Susanne Ahner

Foto: Susanne Ahner


  Schließlich wurde das Haus abgerissen. Einsam blieb das Restaurant Paris-Moskau stehen. Eine Wand von LASSEN wurde Ihnen gelassen. 

Haus der Spedition LASSEN, Alt-Moabit, Berlin-Tiergarten
geöffnete Fenster, Sessel | Projekt 1993