handelundwandel1  

handelundwandel

An diesem Ort stand zu DDR-Zeiten eine GlasSkulptur, die die Anwohner sehr liebten. Sie war defekt und wurde abgerissen. Der Bezirk plante, an denselben Ort etwas Neues zu setzen. 

An der Kreuzung Rhinstra√üe/Alt-Friedrichsfelde in Berlin-Lichtenberg treffen sich alte Handelswege. Auch heute begegnen sich hier endlos viele Wege.¬†Ich fand es reizvoll, ein Objekt mitten ins Get√∂se einer so riesigen Stra√üenkreuzung zu stellen. Eine farbige, schn√∂rkelige Skulptur f√ľr einen so unwirtlichen Ort. Sie vibriert √ľber dem Tunnel, zwischen der permanenten Bewegung von Fu√üg√§ngern, Radfahrern, Autos, LKWs, Stra√üenbahnen und Bussen.

Ausgangsidee war f√ľr mich das M√∂biusband. Eine Endlosschleife auf einem Verkehrsknotenpunkt. ¬†¬†

Eingeladener Wettbewerb des Bezirksamts Lichtenberg, Abteilung Kultur
Stahl, Farbe | 3,50×3,50 m¬†
Rhinstra√üe/Alt-Friedrichsfelde, Berlin-Lichtenberg | Entwurf 1996 | gebaut 2001 | mit gro√üz√ľgiger Unterst√ľtzung der Firma stabotec Berlin¬†

 handelundwandel2